Bundestagswahl 2021: Kampagnen der Zivilgesellschaft | #Klimawahl

Die Nachricht „Klimaschutzgesetz in Teilen verfassungswidrig“ war Ende April wohl die bedeutendste Meldung in Sachen Klimapolitik: Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts müssen alle Parteien darlegen, wie sie mit ihren Wahlprogrammen das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens einhalten und dies in Regierungsverantwortung umsetzen wollen. Ankommen wird es dabei insbesondere auf ganz konkrete Maßnahmen und ein neues Ambitionsniveau. Richtungsweisend dafür ist die Bundestagswahl am 26. September. Genau wie die Kommunalwahl 2020 ist auch die Bundestagswahl 2021 eine #Klimawahl.

Eine Übersicht über zivilgesellschaftliche Aktionen und Kampagnen geben wir Euch hier:

Klima-Wahlcheck 

Der Klima-Wahlcheck der Klima-Allianz Deutschland und German Zero ist auf gutem Weg und wird in der ersten Augustwoche hier veröffentlicht. Das Tool bewertet und vergleicht Wahlprogramme hinsichtlich der Klimapolitik und hilft Wähler*innen eine informierte Wahlentscheidung zu treffen.

Globaler Klimastreik am 24. September 2021

Der große globale Klimastreik am September bietet die Chance, vor der Bundestagswahl ein Zeichen zu setzen und zur Wahl zu mobilisieren. Wichtig ist, dass der Klimastreik nach vielen kleinen und Online-Aktionen in der Pandemie wieder groß wird.
Alle Infos zum Streik in München auf der Homepage der Fridays For Future München.

Klima-Pledge

Der Klima-Pledge ist das Versprechen, mit Freunden und Familie über Klimaschutz und die Bundestagswahl zu sprechen, am Klimastreik teilzunehmen und informiert wählen zu gehen. Bitte berichtet über den Pledge in euren Newslettern und über Social Media.

Alle Infos findet Ihr auf der Homepage von Campact.

Wir stimmen zusammen

Wir stimmen zusammen ist eine Plattform, die Tipps, Fakten und Argumente liefert, wie man Gespräche über Klimaschutz gut und zielführend führt. Ein super Tool – hier kommt Ihr auf direkt auf die Homepage.  

#Vote4me

#Vote4me verfolgt das Ziel den Dialog zu Klimaschutzthemen insbesondere zwischen den Generationen besser zu gestalten: Unter anderem kann man dort ein Kartenspiel erhalten, das auf gegenseitigen Fragen basiert und darüber einen tiefgehenden Austausch und Perspektivenwechsel anregt.

#Wählbar2021

#Wählbar2021 trägt die Debatte in die Wahlkreise. Auf der Plattform des Freiburger CO2 Abgabe e.V. können Bundestagskandidat*innen über konkrete Maßnahmenpakte abstimmen. Die Ergebnisse können Wähler*innen direkt mit ihrer eigenen Position vergleichen.

Bürgerrat Klima

Die Ergebnisse des Bürgerrats Klima sind seit dem 24. Juni veröffentlicht. 106 Teilnehmende aus verschiedenen Hintergründen haben sich auf 10 Leitsätze und 84 Empfehlungen zur Erreichung des 1,5 Grad-Ziels geeinigt. Alle Infos: hier

It’s up to you!

Abschließend noch der dringende Aufruf: Notiert Euch die Bundestagswahl im Kalender, sprecht mit Freund*innen, Kolleg*innen, Oma und Opa, Euren Nachbar*innen über die Bedeutung der Wahl für den Klimaschutz. Und geht wählen – egal ob vor Ort im Wahlbüro oder vorab bereits über die Möglichkeit der Briefwahl.

#Klimawahl2021

Wenn die Menschheit nicht schnell auf die Klimakrise reagiert, werden „unsere Kinder und Enkelkinder Kriege führen um Wasser und um Nahrung

  • Frans Timmermans, Exekutiv-Vizepräsident der Europäischen Kommission, 19.05.2021

Die Kampagne „#Klimawahl2021“ der Franz Mensch Klima Stiftung gGmbH, informiert über die bevorstehende Bundestagswahl unterwww.klimawahl2021.net
Das Ziel: Menschen sollen über die Klimakrise sprechen. Denn wenn die nächsten vier Jahre Legislatur nicht genutzt werden, um das 1,5° Grad Ziel zu erreichen, sind die Folgen für Deutschland und die Welt existenziell.

Weitere Informationen unter www.klimawahl2021.net sowie auf den Kanälen auf InstagramTikTokYoutubeFacebook und Twitter @klimawahl2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.