Aktuelles aus dem Bündnis | Juli 2021

Politische Diskussionsrunde des ADFC München

Rad-Verkehrspolitik: Welche Konzepte braucht die Verkehrswende?
Online Diskussion zur Bundestagswahl am Donnerstag, 15. Juli 2021 ab 19:00 Uhr

Die Klima- und Verkehrswende braucht das Fahrrad. Es ist höchste Zeit, Mobilität radikal neu zu denken und mutig zu handeln. Deshalb fordert der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) eine massive Verlagerung vom Autoverkehr auf den Radverkehr.

Wichtige Punkte dabei sind aus Sicht des ADFC:

  1. Recht: Neues Straßenverkehrsgesetz, neue StVO und moderne Regelwerke
  2. Finanzierung: Radwege-Ausbauoffensive – 850 Millionen Euro jährlich vom Bund und gesetzliche Grundlagen für die Finanzierung
  3. Personal: Mehr Personal und Ressourcen in Politik und Verwaltung

Mehr Informationen und Hintergründe zu “So geht #Fahrradland”, dem ADFC-Aktionsplan für die neue Bundesregierung 2021–2025, gibt es hier.

Am 15. Juli diskutiert der ADFC München diese Forderungen öffentlich mit Politiker*innen und Bundestagskandidat*innen verschiedener Parteien.

Die Teilnehmenden:

  • Dieter Janecek, Mitglied des Bundestags, Bündnis 90/Die Grünen
  • Sebastian Roloff, Bundestagskandidat, SPD
  • Anna-Maria Auerhahn, Landesvorsitzende RCDS, CSU
  • Beate Merkel, Mitglied des Landesvorstands, Bundestagskandidatin, ÖDP
  • Julian Zieglmaier, Bundestagskandidat, Die Linke
  • Julia Amtmann, Bundestagskandidatin, Volt

Der Münchner Ernährungsrat stellt sich vor

Eine Ernährungsstrategie für München – Gutes Essen für alle!
Donnerstag, 22. Juli 2021, 19:00 – 20:30 Uhr

Die Stadt München prägt durch den enormen Lebensmittelbedarf ihrer 1,5 Millionen Einwohner*innen sämtliche Prozesse, die Lebensmittel durchlaufen. Damit hat sie eine enorme Schubkraft für die Transformation des Agrar- und Ernährungssystems. Dieser Verantwortung muss die Stadt gerecht werden! Die Politik hat die Aufgabe, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass zukunftsfähiges und nachhaltiges Essverhalten einfach, günstig und praktikabel für die Menschen ist.

Der Münchner Ernährungsrat (MER) hat im Herbst 2020 ein Strategiepapier zur Ernährungswende vorgelegt. Es zeigt in acht Handlungsfeldern von der Produktion über die Verarbeitung, den Handel, die Außer-Haus-Verpflegung bis hin zur Ernährungsbildung und Governance auf, wie die Stadt aktiv die lokalen Rahmenbedingungen des Ernährungs-systems zum Wohle von Umwelt, Mensch und Tier gestalten kann. Der Münchner Ernährungsrat stellt die wichtigsten Hebel in einigen, zentralen Bereichen vor.

Die Referent*innen sind Lucia Rizzo, Daniela Schmid und Vincent Fricke.

Weitere Informationen und Anmeldung über Kartoffelkombinat e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.